«

»

Das Webinar am Mo, den 28.11.16: migRaven jetzt mit neuem Data Owner Modul

Die Rolle der Fachabteilungen bei Fileserver Migration und Merge. Warum der Data Owner so wichtig ist, um Probleme bei der Migration zu vermeiden.

 

Wer ein Migrationsprojekt durchführt, hat neben den technischen Details auch eine Vielzahl von organisatorischen Faktoren zu beachten. In vielen Unternehmen denkt man bei anstehenden Fileserver-Migrationen in erster Linie an den technisch zuständigen Mitarbeiter, der i.d.R. der Systemadministrator ist.

Somit wird ein solches Migrationsprojekt oder ein Server Merge zunächst als ein rein technisches Projekt betrachtet und als solches von der IT federführend durchgeführt werden. Diese ist es aber meist nicht gewohnt, ihre Prozesse und Abläufe mit den tatsächlichen Daten-Nutzern abstimmen zu müssen.

 

Wünschenswerter und zukunftsfähiger ist allerdings die Einbindung des Data-Owners (Dateneigentümer) in den Prozess und die Delegierung bestimmter Entscheidungen an diesen, also die „Migration mit Data Owner“. Dies umso mehr, als ein künftiges Daten- und Berechtigungsmanagement ebenfalls die Data Owner integrieren sollte.

Nur diese können die Relevanz der Daten beurteilen! Zugleich wissen sie, welcher Benutzer sinnvollerweise auf welche Ressourcen zugreifen darf bzw. nicht darf oder welche Daten möglicherweise nicht mehr benötigt werden und gelöscht werden können. Dieses Wissen oder Beurteilungsvermögen hat ein Administrator meist nicht, da er nicht mit den Daten arbeitet.

 

Das bewährte Migrationstool migRaven bietet jetzt ein neues Modul mit Data Owner Funktionalität, das dieser Notwendigkeit Rechnung trägt.

Das Data Owner -Modul stellt dem Dateneigentümer dringend benötigte Informationen über die Verzeichnisse und Daten zur Verfügung. Anhand von Nutzungsdaten wie Datenalter, Datum der letzten Modifikation…kann der Dateneigentümer besser entscheiden, welche Daten tatsächlich produktiv genutzt werden und andere aussortieren. Aufwendige Abstimmungsprozesse werden somit vereinfacht. Der Administrator weist einzelne Netzwerkressourcen zur Bearbeitung dem jeweiligen Data Owner zu und kann anschließend die Ergebnisse nahtlos in das Projekt einfügen.

 

Der aikux Migrationsplan

http://www.aikux.com/services/aikux-migrationsplan/

 

Erleben Sie am Mo, den 28.11.16 im aikux-Webinar mit Thomas Gomell, wie komfortabel sich mit migRaven Migrationen mit Einbeziehung der Data Owner bewältigen lassen.

 

 

migRaven: Das Webinar

Montag, den 28.11.2016 um 14:30 Uhr:
„Neu: migRaven mit Data Owner Integration“

 

webinar-button-mailing

 

 

In der Praxis kommt es aber leider häufig zu Zuständigkeitsproblemen, da keine Zuständigkeiten festgelegt wurden oder die Dateneigentümer gar nicht mehr festgestellt werden können.

Klare Regeln gab (und gibt) es zudem oft gar nicht und das an sich schon relativ regellose Filesystem führte dann oft ein fröhliches und bezogen auf die Datenerzeugung produktives Eigenleben.

 

An dieser Stelle setzt das Konzept „Migration ohne Data Owner“ der aikux.com GmbH an: Sind die Data Owner nicht aufzufinden oder ist eine Einbindung aus anderen Gründen nicht möglich oder erwünscht, wird die Verzeichnis-Struktur neu entwickelt ohne Daten zu löschen. Mithilfe des Archivierungs-Tool Storage Manager von PoINT werden alle Dateien durch Platzhalter (Stubb Files) ersetzt, die erst bei Verwendung durch den Nutzer tatsächlich wieder ins System eingefügt werden.

Bestehende Rechte bleiben dabei grundsätzlich erhalten, werden aber sauber gesetzt. Offensichtliche Fehlberechtigungen können natürlich trotzdem bereinigt werden.

 

Das aikux-Konzept für eine Migration ohne Data Owner:

http://www.aikux.com/services/fileserver-automatisch-aufraeumen-migrieren/

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
= 3 + 6

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor